Telefon+41 (0)44 811 00 90

AHV-Anpassungen und Aktuelles per 1. Januar 2015

3. Jan, 2015

Naturalgeschenke:

Geschenke in natura gehören nicht zum massgebenden Lohn, sofern deren Wert pro Jahr und Arbeitnehmer CHF 500.- nicht übersteigt. Gold- und Silberge­schen­ke gelten als Natural­ge­schenke. Bargeld ist dagegen, unabhängig von der Höhe der Gabe, stets abrechnungs­pflich­tig. Wird der Höchstbetrag überschritten, ist der gesamte Wert beitragspflichtig.

Sackgeldjobs:

«Sackgeldjobs» von Jugendlichen werden von der AHV-Beitragspflicht befreit. Eltern, welche in kleinem Umfang einen Babysitter beschäftigen, müssen ab 1. Januar 2015 für junge Leute bis zur Vollendung des 25. Altersjahrs keine Beiträge mehr entrichten, wenn das Einkommen aus einer Tätigkeit in Pri­vat­haus­halten CHF 750 pro Jahr nicht übersteigt. Die beschäftigten Jugend­lichen können aber verlangen, dass Arbeitgeber- und Arbeitneh­mer­beiträge mit der AHV abgerechnet werden.

← zurück zur Übersicht