Telefon+41 (0)44 811 00 90

Arbeitgeber darf privaten E-Mail Verkehr von Mitarbeitenden nicht lesen

13. Aug, 2016

Die Überwachung des E-Mail-Verkehrs von Mitarbeitern ist nur zulässig, wenn sie der Aufdeckung von Missbräuchen dient und das mildeste Mittel angewandt wird.

Private E-Mails sind wie private Post. Der Arbeitgeber darf diese nicht lesen, selbst dann nicht, wenn er die private Nutzung von Internet und E-Mail untersagt hat. Auch bei Verdacht einer Straftat dürfen private E-Mails nur von den Straf­verfolgungsbehörden geöffnet werden. Private E-Mails sind solche, welche ausdrücklich als «privat» gekennzeichnet sind oder bei welchen die private Natur etwa aus dem Betreff unmissverständlich hervorgeht.

Bestehen Zweifel über die Natur des E-Mails, sind diese mit dem Arbeitnehmer zu klären.

← zurück zur Übersicht