Telefon+41 (0)44 811 00 90

Ausnahmsweise Sonntagsarbeit muss mit einem Zuschlag vergütet werden

25. Mai, 2016

Unternehmen, die ausnahmeweise ihre Mitarbeiter am Sonntag arbeiten lassen, sind verpflichtet, einen Lohnzuschlag von 50 Prozent zu bezahlen. Ausserdem ist Sonntagsarbeit von einer Dauer bis zu fünf Stunden durch Freizeit auszu­gleichen. Das bedeutet, dass die geleistete Arbeit im gleichen Umfang mit Frei­zeit kompensiert werden muss.

Dauert ein Sonntags­einsatz über fünf Stunden, besteht sogar Anspruch auf einen Ersatzruhetag.

Aber aufgepasst: Wer an mehr als sechs Sonn- und Feiertagen pro Jahr arbeitet, hat keinen besonderen Lohnzuschlag zugut.

← zurück zur Übersicht