Telefon+41 (0)44 811 00 90

Die mehrwertsteuerliche Abrechnung eines Parkplatzes über den Lohn eines Mitarbeitenden

17. Nov, 2020

In der Mehrwertsteuer-Verordnung ist geregelt, dass bei entgeltlichen Leistungen an die Mitarbeitenden die Steuer auf dem tatsächlich empfangenden Entgelt zu be­rechnen ist. Das bedeutet, dass Privatanteile nicht via Vorsteuerkorrektur abge­rechnet werden, sondern als «Umsatz» zu deklarieren sind.

Wird nun dem Mitarbeitenden für die Benützung eines Parkplatzes ein bestimmter Betrag auf seiner Lohnabrechnung belastet, ist dieser Betrag zum Normal­steuer­satz zu versteuern. Da die Beträge auf der Lohnabrechnung nicht mit Mehr­wert­steuer­codes versehen sind, ist darauf zu achten, dass die geschuldete Mehr­wertsteuer nicht automatisch generiert wird und «von Hand» berechnet werden muss. Bei Abrechnung nach der Saldosteuersatzmethode sind die Leistungen an die Mitarbeitenden immer zum höheren Saldosteuersatz abzurechnen

← zurück zur Übersicht