Telefon+41 (0)44 811 00 90

Neuer Steuerabzug für Aus- und Weiterbildungskosten

23. Dez, 2015

Ab dem 1. Januar 2016 werden neu nicht nur Weiterbildungskosten, sondern auch berufliche Ausbildungskosten ab der Sekundarstufe II, einschliesslich der Umschulungskosten, zum Abzug zugelassen. Dadurch entfällt die Unterscheidung zwischen Aus- und Weiter­bil­dungs­kosten, die in der Vergangenheit immer wieder zu Problemen mit der Steuerbehörde ge­führt hat. Die Erstausbildung ist weiterhin nicht abzugsfähig.

Der Abzug ab 2016 bei der Bundessteuer ist auf maximal 12‘000 Franken begrenzt, die Kantone können die Obergrenze für die kantonalen Steuern selber festlegen.

← zurück zur Übersicht