Telefon+41 (0)44 811 00 90

Unfallversicherung: Neue Obergrenze für den versicherten Verdienst

30. Nov, 2015

Der Bundesrat erhöht den Höchstbetrag des versicherten Verdienstes in der obli­ga­torischen Unfallversicherung per 1. Januar 2016.

Die neue Obergrenze ist nicht nur für die Unfallversicherung, sondern auch für die Arbeitslosenversicherung und die Invalidenversicherung massgebend und ist neu bei 148’200 Franken angesetzt. Das bedeutet, dass bei Löhnen über 126’000 Franken ab 2016 mehr Prämien für UVG und ALV, dafür etwas weniger für die ALVZ (Solidaritätsprozent) geschuldet sind. Dies gilt sowohl für die Arbeit­nehmer- als auch für die Arbeitgeber-Beiträge. Dafür ist ein höherer Lohn ver­sichert, was den Versicherten im Falle eines Unfalls oder einer Arbeitslosigkeit zu­gute kommt. (Quelle: Eidg. Dept. des Innern)

← zurück zur Übersicht